Monatsspruch August 2018

_______________________________________________________

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.     

  1. Johannes 4,16

Liebe Gemeinde!

Was für ein einzigartiges Wort Gottes begleitet uns durch den August!  Gott ist die Liebe. Ein Wort, das uns innerlich berührt und allerlei Gedanken in uns anregt. Etwa das Lied „Gott ist die Liebe, lässt mich erlösen; Gott ist die Liebe, er liebt auch mich.“ Oder ein Zitat von Martin Luther: "Wollte einer Gott malen, er müsste einen Abgrund von Feuer malen - einen glühenden Backofen voll lauter Liebe. Gott ist eitel Liebe.“

1967 – ich war gerade mal 10 Jahre alt – da schallte es aus den Lautsprechern: „All you need ist Love“ = „Alles, was du brauchst, ist Liebe“. Die Beatles verstanden allerdings unter „Liebe“ etwas anderes, als der Apostel Johannes, und doch klang es wie der Schrei einer ganzen Generation nach Liebe, Zuneigung, Geborgenheit, Frieden – und sicherlich auch einer ganzen Menge an Gefühlen und Hormonen junger Menschen.

Erich Fromm hat die Sehnsucht nach Liebe in dem Buch beschrieben: Die Kunst des Liebens. „Die Menschen hungern geradezu danach; sie sehen sich unzählige Filme an, die von glücklichen oder unglücklichen  Liebesgeschichten handeln,  sie hören sich  Hunderte von kitschigen Liebesliedern an - aber kaum einer  ahnt, dass man etwas tun muss, wenn man es lernen will zu  lieben“ (Seite 11).

Ihr Lieben, am besten wird sein, wir erschließen uns diese Monatslosung dadurch, dass wir den 1. Johannesbrief lesen, insbesondere das 4. Kapitel. Denn der Zusammenhang zeigt uns, dass Gott die Liebe ist, und dass ER in seiner Wesensart der LIEBE uns Menschen so geliebt hat, dass ER seinen Sohn Jesus Christus für uns gab. Ich empfinde 1. Johannes 4 wie eine Auslegung von Johannes 3,16: „Sosehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ - Johannes macht zudem deutlich, dass die Liebe Gottes wesentlich darin erfahrbar ist, wenn wir uns untereinander lieben. Denn Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Der Gott, der Licht, der Geist und der Liebe ist, segne uns zum Lieben.

Euer Heinz Vitzthum